THE SKY HAS NO LIMITS

Bumerang Windcheater AT

Zurück zur Übersicht
Optik des Bumerangs Windcheater AT (Artikel-Nr. 031)

Produktdetails


Material: 4 mm finnisches Birkesperrholz, 8-lagig
Maße: Spannweite ca. 285, Höhe ca. 200 mm

Features:
Einsteigertauglicher Bumerang für windige Verhältnisse, Windbumerang.

Geeignet für Kinder ab 12 Jahren

Flugtauglich bis max. 4 Windstärken
Flugweite ca.: 30 - 40 m (getunt 50+ m)


Der „AT“ → (Advanced Technlogy) ist die konsequente Weiterentwicklung seines Vorgängers.

Bei planer Flügellage des Arm1 fliegt der Bumerang einen halbhohen, ausgewogenen Vollkreis.
Arm 2 muß grundsätzlich ca. 2 – 3 mm nach oben aus der Flügelmitte heraus zum Ende hin hochgebogen werde. - Ich liefere den Bumerang fertig eingestellt.



Grundsätzlich gilt: Dieser Bumerang ist ein Windbumerang.
Daher sollten Einsteiger und Kinder das Werfen nicht bei völliger Windstille beginnen, denn das erschwert einen Erfolg erheblich. Allerdings gibt es einen kleinen Trick, bei dem selbst schwächere Werfer keine Probleme damit haben: Mit einem Stückchen Tesafilm die Löcher in den Flügelenden von oben zu kleben. Das Loch im Ellenbogenbereich muss offen bleiben! - Ab 2 Windstärken sollte es für einen Normalmotoriker jedoch keine Probleme geben.



Windbumerangs sind windstabil, weil sie so konstruiert wurden, dass sie erheblich träger sind als „Normalos“. Der Windcheater ist zum Einen aufgrund seiner Form (er gehört zur Familie der Schlüsseloch-Bumerangs) und zum Anderen aufgrund des Verhältnisses Flügelbreite zu Flügellänge zu Materialstärke recht träge.



Des Weiteren wurde dieser Effekt durch ein starkes konkaves Profil verstärkt – oben wie unten. Das sorgt für eine Widerstandsreduzierung, die durch die Ableitung der laminaren Strömung der Luft erreicht wird. Dadurch wird außerdem die Wirbelschleppe reduziert, was den Bumerang noch weniger störanfällig werden lässt.

Die starken Washouts sorgen für deutlich mehr Weite. Flog der „Windcheater“ etwa 30 m +, so überfliegt der „Windcheater AT“ die 40 m!

Tipps für Einsteiger, Hobbywerfer und Kinder:

Viele glauben irrtümlich, dass man einen Bumerang bei viel Wind möglichst niedrig fliegen lassen sollte. - ein Irrtum. Es kommt der Punkt bei ca. 3,5 Windstärken, wo es für diesen Bumerang auch etwas kritisch wird. Wenn er dann noch ordentlich zurückkehren soll, ist er stärker aufwärts zu werfen! 


Wirft man mit einem Winkel von ca. 20 bis max. 30 Grad aufwärts, so hat das folgende Wirkung:
 Der Wurf nach oben nimmt dem Bumerang viel Auftrieb. Bei Windstille und wenig Wind würde das einen zu frühen Abstieg in der 2. Hälfte des Kreisfluges provozieren. Bei viel Wind jedoch wird der Bumerang dann in dem Moment des nahenden Abstieges vom Wind „aufgefangen“ und „herumgetragen“.



Wie überall sonst im Leben gilt auch hier: Übung macht den Meister. Wenn es einmal eigentlich zu windig ist, ist das die Gelegenheit, Bumerang werfen zu gehen. Das schult und sorgt für viel gesunde Bewegung! ;-)

Hardware-Tuning für noch mehr Windstabilität:

Wickelt man einen Zentimeter vorm Ende der Flügel Gummibänder um die Flügelenden, wird das die Windsresistenz ereheblich steigern und die Flugweite ein wenig erhöhen. 

Wenn dann einmal 5 bis 6 Windstärken herrschen sollten, kann man den Bumerang auch dafür präparieren.

Und zwar indem man noch zusätzlich an dieser Stelle 2-Cent-Münzen unter den Flügelenden mittig mittels Gewebeband fixiert. Achtung: Nicht die Löcher abdecken, sondern die Münzen vor die Löcher setzen, also nicht direkt an die Flügelenden!

 Achtung: 
Dabei nimmt dann nicht nur die Windresistenz erheblich zu, sondern auch die Flugweite.

Der Bumerang sollte so manipuliert die 50 m-Marke überfliegen. 

Fang: 
Beidhändig sehr einfach, da die enge Flügelstellung im mittleren Bereich „Fleisch“ garantiert und der Bumerang in waagerechtem Schwebeflug von oben erstaunlich stabil und flott herunterschwebt – man kann eigentlich gar nicht fehlen!

Kaufoptionen


* Die angegebenen Versandkosten gelten nur für Deutschland (ohne Inseln), Versandkosten außerhalb des Geltungsbereichs bitte per Email nachfragen.


Telefonisch bestellen: +49 (0)40 6440459 , oder per Fax bestellen: +49 (0)40 64492189

Die genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzl. MWSt.

Meine Empfehlung, gleich mitbestellen:

Zusätzliche Schutzlackierung gegen mechanischen Abrieb und gegen Verschmutzung inkl. UV-Schutz der Buntlacke gegen verblassen der Farben.

Ober- und Unterseite der Bumerangs werden dabei 2 x mit 3 Schichten hochwertigem, transparenten glänzendem Zapponlack, "nass in nass" mit Zwischentrocknung und Nassschliff mit 600er Körnung überzogen und dann folgender Abschlußlackierung mit nochmals 3 Schichten naß in naß, um optimalen Schutz, lange Lebensdauer und den Erhalt brillianter Farben zu gewährleisten. - Dieser zusätzliche Schutz empfiehlt sich auch bei hartölbehandelten Bumerang. Der "Naturlook" bleibt dabei erhalten.

Achtung: Durch diese Schutzlackierung erhöht sich das Gewicht der Bumerangs. Dadurch werden sie sogar windstabiler und auch die Reichweite erhöht sich - je nach Bumerang-Modell - um 2 bis 5 m!

Der Aufpreis (inkl. Ges. MWSt.)

€ 6,00:
für die Standardgrößen
€ 8,50:
für die großen Modelle "Sledgehammer II u. Big Man's II"

Hinweise zu Bestellungen und Zahlungsmöglichkeiten

  • Bestellungen einzelner Modelle:
    In der Beschreibungsseite eines jeweiligen Modells können Sie ganz unten Stückzahl, Dekor und Rechts-/Linkshänder auswählen und direkt bestellen. Dort haben Sie auch die Option bequem per Paypal zu bezahlen.
  • Bestellungen mehrere Modelle und Varianten:
    Bei der Bestellung verschiedener Bumerangmodelle und Varianten (zusätzliche Schutzlackierung, Links- und Rechtshäner) müssen Sie unbedingt die Bestellung per E-Mail aufgeben. Sollten Sie nämlich mehr als einen Bumerang und/oder verschiedene Modelle bestellen wollen, ist die Zahlung per Paypal nicht ohne kleinen Umweg möglich, da meine Homepage keinen Warenkorb hat. Auch Zusatzleistungen wie eine 6-fach Schutzlackierung mit hochglänzendem, transparenten Zapponlack lassen sich so leider nicht ordern.
    Schicken Sie in dem Fall die Bestellung dann bitte per Mail mit Angabe der Händigkeit und Ihrer Anschrift an mich.
    Ich schicke Ihnen dann eine Rechnung und meine Paypal-Adresse und Sie können dann - wie gewohnt - mit Paypal über die Funktion "Geld senden" die Rechnung begleichen. Bitte nicht vergessen, unter "Mitteilungen für den Verkäufer" dann die Rechnungsnummer einzugeben.

Bestellungen können Sie per E-Mail, Fax oder Telefon aufgeben.

Vorauszahlung per Banküberweisung:
Schicken mir einen Übweisungsbeleg, als Foto per E-Mail oder als Brief. Bei Banküberweisungen gewähre ich 2% Skonto auf den Rechnungsbetrag.

WICHTIG:
Bitte unbedingt angeben, ob die Bumerangs für Rechts- oder Linkshänder sein sollen!!

HINWEIS:
Die Darstellungen der Bumerangs sind, was das Lack-Design betrifft, nur Design-Beispiele. Da es sich um Kleinserienfertigung in Handarbeit handelt, sind Abweichungen nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich!